Zurück

Die Bandnight lebt!!!

Michael Jaesrich

Am Freitagabend war es soweit! Insgesamt sechs Combos erklommen die Bühne und zeigten, was musikalisch am GEG derzeit so abgeht. Den Anfang machte ein Duo (Sophia und Juliana), das sich erst kurz vor dem eigentlichen Auftritt entschieden hatte, ihr Können darzubieten. Chapeau für diesen Mut – Und wir hoffen in Zukunft noch mehr von den beiden jungen Musikerinnen zu hören.

Ähnlich spontan hatte sich die Gruppe „Spontaneous“ (der Name ist Programm;-) zusammengefunden, um die Chance eines Bühnenauftritts wahrzunehmen. Vom Klavier (Marius) begleitet präsentierten die Sängerinnen (Juliana und Greta) echte Rock-Klassiker und verdienten sich den Applaus des Publikums.

Der erste offizielle Auftritt war es dann auch für die folgende Band: „off-axis“ präsentierten ehrlichen, handgemachten Rock und heizten dem Publikum im Lichthof ein. Nachdem  bisher "nur" musikbegeisterte Schüler ihr Können bewiesen hatten, war es an der Zeit, dass auch die Lehrerschaft ihre „Gladiatoren“ in den Ring schickte. Das bandnighterfahrene Duo „Älternabend“ (Frank Allmendinger und Mathias Eicks) präsentierte den Gästen ein Programm komplett neu arrangierter Stücke und darüber hinaus zwei völlig neue Songs. Ihre Performance, inspiriert von den 80ern und den Vibes der Neuen Deutschen Welle, erweiterte ohne Zweifel den musikalischen Horizont so manches Schülers und sorgte für eine grandiose Stimmung: Die perfekte Steilvorlage für die folgende „Abiband“, die mit ihrem ausdrucksstarken Auftritt Lust auf mehr machte… Abischerz und Abiball werfen ihre Schatten schon voraus.

Den Headliner des Abends bildeten die „Veteranen“ von Double U D40. Diese am GEG entstandene Band, in der immer noch ehemalige Schüler unserer Schule spielen, brachte die Zuhörerschaft mit punkigen Gitarrenriffs zum Beben und rundete den gelungenen Abend krönend ab.

Sicher, diese Bandnight hätte noch mehr Publikumszuspruch verdient gehabt, aber alle Anwesenden würden sicher unterschreiben: Die Bandnight lebt! Besonders erfreut waren die Organisatoren über der Anwesenheit so vieler ehemaliger Schüler (die komplette Band „Willkür“ war vor Ort), die ihre ersten Bühnenerfahrungen auch auf der GEG-Bühne gesammelt haben. Die Community trägt diese Veranstaltung weiter und so klang der Abend dann auch im  neu gestalteten Bandraum aus, der vollgepackt war mit alten und jungen Musikern. (…die auch die kommenden Bandnights zu einem besonderen Erlebnis machen werden.)